Die Zukunft als freie Schule

Hervorgehoben

Die Initiative Schulrebellen befindet sich in der Gründungsphase des Vereins “Obere Schule Seifhennersdorf”. Ziel ist die Etablierung einer sogenannten Freien Schule – wie sie vermehrt in den letzten Jahren in der weiteren Region als Alternative zu örtlichen staatlichen Schulen entstanden.
Freie Schulen verfolgen etwas vom staatlichen Lehrsystem abgesetzte Inhalte. Sie bieten genauso einen qualifizierten Abschluß, der die Weiterbildung an üblichen Einrichtungen (Berufs- oder auch weitere Schulbildung bis hin zum Studium) ermöglicht.

Nach der internen Weihnachtsfeier der Schulinitative wird am Samstag, 14.12.2013 von 14 bis 18 Uhr der Tag der offenen Tür veranstaltet (Anfahrt: Vorderes Gebäude).

Eltern und Schüler (sowie interessierte Personen und Ehemalige) aus Seifhennersdorf und den umliegenden Gemeinden sind herzlich eingeladen die Räumlichkeiten und Lehrkräfte(*1) kennenzulernen. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Weiterhin besteht damit auch die Möglichkeit als Erstwunsch gegenüber den Schulbehörden die Oberschule Seifhennersdorf klar zu vertreten! Neben dem Erstwunsch kann eine weitere Schule als Zweitwunsch bezeichnet werden.

Angesprochen sollen Schüler der momentanen 4. Klassen bzw. wechselwillige der 5. und 6. Klassenstufe.

Das Unikum Oberschule(*2) Seifhennersdorf besteht momentan aus 2 offiziellen Klassenstufen (9 und 10) und einer inoffiziellen 6. Klasse mit 12 Schülern. Eine 5. Klasse wurde mangels ausreichender Zahl von Schülern nicht realisiert. Längere Schulwege sind damit in Kauf zu nehmen.
Die mittlerweile 6. Klasse wurde durch die Amtshilfe des Landrats von der Bildungsagentur angegriffen, die Bußgeldbescheide aber alle durch richterlichen Beschluß abgewehrt.

Die lokale Grundschule 4. Klasse wird 12 Abgänger haben, die nachfolgende Klassenstufe dann 40.
Eine ausgewogene Klassengröße ist ca. 20 Schüler. Wobei man hier sehr flexibel reagieren kann.

Da freie Schulen die ersten 4 Jahre alle Kosten selbst tragen müssen und danach vom Land Sachsen nur zu 80% refinanziert werden, muß ein Schulgeld von ca. 60 Euro pro Monat erhoben werden um die laufenden Kosten gegenzufinanzieren. Eltern mit schlechter Finanzausstattung können Schulgeldnachlaß gegen Vereinsarbeit beantragen, z.B. Nachmittagsbetreuung bei den Hausarbeiten.

*1: ‘Lehrer’ der 6. Klasse sind momentan:
- bezahlte und unbezahlte freiwillige Lehrkräfte mit Staatsexamen
- unbezahlte freiwillige Personen für Unterrichtsschwerpunkte
Die Klassenstufen 9 und 10 werden vom normalen Lehrsystem der Schulbehörde betrieben.

*2: Mittelschulen wurden gerade von den Behörden in Oberschulen umfirmiert. Der Inhalt und Zweck ändert sich dadurch in keinster Weise.

Frohe Ostern – Teil EINS

Hervorgehoben

Die Sächsische Bildungsagentur (SBA) ist der Meinung allen Beteiligten noch vor den Ferien einen Ostergruß senden zu müssen. Unterzeichnet von der Zeugin der SBA in den Bußgeldverfahren…

Die Frau hat nichts gelernt aus den Verhandlungen vor dem Amtsgericht Zittau oder dem Richter nicht richtig zugehört!

… P.S.: Erweiterung fogt

Hinweise zum Spendenaufruf

Hervorgehoben

Eene, meene muh und vier hast du. Eene meene mei – ihr habt drei und ich hab zwei.
Welchen Zauberspruch der Landkreis verwendet, ist uns unergründlich.

Es gibt Eltern (nein, nur Elternteile), die haben bisher 2 Bußgelbescheide, andere 3 und einer war besonders böse und hat 4 Bußgeldbescheide bekommen. Die ersten bösen Eltern (natürlich ohne sinnvolle Reihenfolge) sind bereits im Amtsgericht Zittau vorgeladen worden. Ich selbst muß am Mi 6.3.2013 dort erscheinen. Die Verhandlung ist öffentlich.

Liebe Spender und die die es werden wollen: Bisher sind keine Kosten für Bußgelder ausgegeben worden. Dennoch ist dies nicht unser einziges Verfahren: Wir wurden in die Mittelschule Seifhennersdorf aufgenommen. Diese Aufnahme ist später nach Unterschreitung der magischen 40 dann widerrufen worden. Anschließend nahm man unsere Kinder in den sogenannten Zweitwunschschulen auf. Dagegen mußten wir in Widerspruch gehen. Da Sammelklagen in Deutschland nicht zulässig sind, mußte jeder einzelne Betroffene selbst klagen und sich einen Anwalt nehmen. Dies verursacht natürlich Kosten. Weiterhin hatte jeder, der bisher noch im Klageverfahren beteiligt ist, einen Vorschuß für die Landesjustizkasse zu zahlen. Dies belief sich auf rund 365€. Weiterhin erstatten wir unseren ehrenamtlichen Lehrern die Fahrtkosten und müssen verschiedene Lehrmaterialien besorgen.

Ein großer Dank also nochmal an die Lehrer, die wöchentlich mehrere Stunden ihrer Freizeit und auch Nerven unseren Kindern spenden.
Weitere Lehrkräfte zur Entlastung sind jederzeit gerne gesehen.

Gelder, die wegen erfolgreicher Gerichtsurteile wieder auf dem Konto gutgeschrieben werden, können nachher nicht an die Spender zurückgegegeben werden. Diese möchten wir für die Kinder- und Jugendarbeit bzw. Schulumstrukturierung verwenden.
Realistisch gesehen wird aber bei allem Optimismus nicht viel übrig bleiben. Dennoch, die Hoffnung stirbt zuletzt.

Termine, Medientreffen

Hervorgehoben

Regelmäßige Neuigkeiten gibts meist in den regionalen Medien Sächsische Zeitung und beim MDR.

19.2.2013 mdr: Kampf um Schulerhalt – Seifhennersdorfer Schulrebellen bleiben kämpferisch
(Beeinhaltet auch weiterführende Links)

18.1.2013 Zeitung ZEIT-online: Schulschließungen – Rebellion im Klassenzimmer
Zusammenfassender Artikel für Einsteiger. Nicht sonderlich sachfest.

4.1.2013 mdr hier-ab-vier: Die Schulrebellen von Seifhennersdorf (Video)
(Ausschnitt des Beitrags der ARD Tagesthemen vom 3.1.2013)

3.1.2013 vormittags ARD Tagesthemen in der Schule
Sendung in ARD Tagesthemen abends: Seifhennersdorf – die Wuteltern und der illegale Unterricht (Video) – Der Beitrag beginnt bei 15:58 im Video

(Henry) Sieh an, Herr Bélafi gibt nun doch wieder Interviews. Beim letzten Treffen in Bautzen lehnte er das noch zukünftlich kategorisch ab!
Eine weniger polarisierte journalistische Darstellung der Tagesthemen-Redaktion wäre sicherlich förderlicher gewesen: Ersetze Wut durch Enttäuschung und Verdruß, sowie illegal durch Gerichtsentscheid Februar 2013. Seifhennersdorf ist nicht der Nabel der Welt, aber auch nicht deren Ende.

Mi 19.12.2012 13.30 Uhr Fahrt zum Kreistag nach Görlitz

Der Spiegel-Artikel vom 01.10.2012 ist nun auch für Nichtabonnenten des Spiegels kostenlos online verfügbar:
BILDUNG – Occupy Seifhennersdorf: In Sachsen rebellieren Eltern gegen eine Schulschließung. Mit Hilfe von Rentnern und einer Lehrerin aus Tschechien organisieren sie den Unterricht selbst
direkt Artikel mit Bild als pdf

Mo 10.12.2012 19.00 Uhr Elternabend

Sa 01.12.2012 Tag der offenen Tür an der Andert-Mittelschule in Ebersbach und Pestalozzi-Mittelschule in Großschönau

Fr 30.11.2012 Spiegel.TV besucht die Schule

29.11.2012 mdr hier-ab-vier: Die “Schul-Rebellen” von Seifhennersdorf (Video)
Auch heute keine neuen Positionen bei den Kontrahenten.

28.11.2012 Deutschlandradio Kultur: “Man hat uns wirklich in die Irre geleitet” – Eltern im Streit mit dem sächsischen Bildungsministerium

23.11.2012 Sächsische Zeitung: Ministerin gegen Polizeieinsatz im Schulstreit
In den umliegenden Gemeinden gibt es mitnichten überall eine Mittelschule, Leutersdorf z.B. hat keine!

22.11.2012 mdr Sachsenspiegel: “Recht und Gesetz walten lassen” – Kultusministerin will durchgreifen (Video)
Vielleicht will man der möglichen Aufhebung des Schulnetzplans zuvor kommen?

21.11.2012 freie Presse: Kurth fordert Ende des Schulprotests in Seifhennersdorf
Auffallend, wie gut man in der Bildungsagentur informiert ist und wie gerne man das Wort Polizei erwähnt. Frau Kurth war auch noch nie bei den Schulrebellen, gestattet sich aber Ansichten über die Unterrichtsqualität.

Mo 19.11.2012 19.00 Uhr Elternabend in der Schule

Mo 12.11.2012 19.30 Uhr Elternabend in der Schule

Do 08.11.2012 – Der Schulnetzplan steht nun auf dem Prüfstand:
Pressemitteilung Verwaltungsgericht Dresden 08.11.2012 – Entscheidung im Streit um Schulnetzplan des Landkreises Görlitz vertagt und mdr Sachsenspiegel: Klage gegen Schulnetzplan: Gericht vertagt Entscheidung zu Seifhennersdorf

Mo 29.10.2012 – Gespräch im Schulamt Bautzen ohne Ergebnis
Einen Teil des Geschehens speziell an diesem Tag und den vorherigen drei Treffen findet man aktuell in orangenen Einsetzungen hier: Detail 1 und Detail 2

Do 08.11.2012 ab 07.15 Uhr Sorbische Presse

Mi 07.11.2012 gegen 12.00 Uhr ist das ZDF vor Ort und möchte so viel wie möglich Beteiligte sprechen: Eltern, Lehrer, Großeltern, Unterstützer, usw.
Vielleicht traut sich das Schulamt auch her? (Von dort kam niemand)
Sendung im ZDF Länderspiegel: Dorf kämpft gegen Schulschließung (Video)

Fr 02.11.2012 19.00 Uhr Elternabend Ratskeller

Mo 29.10.2012 drei Eltern-zusammenfassende Termine Schulamt Bautzen (nicht öffentlich)

Do 25.10.2012 18.00 Uhr Elternabend

Do 25.10.2012 13.00 Uhr Interview mit der Zeitung ‘Die Welt’ (Artikel online)
Zum Artikel sind über 100 ‘bunte’ Kommentare gepostet worden, bis der Thread geschlossen wurde. Recht interessant.

Do 25.10.2012 10.30 Uhr Interview mit der Presseagentur dpa.

Fr 19.10.2012 19.00 Uhr Querxenland: Treffen mit Bildungsagentur Herr Bélafi und Vertretern des Landkreises. (nicht öffentlich)
Danach: Interview mit Sächsischer Zeitung

17.10.2012, kam die schriftliche Einladung des Schulamts – allerdings nicht, wer von dort kommen wird. (zurückgestellter Bericht folgt)

Fr 19.10.2012 vormittags Zeitung FAZ (öffentlich)

Fr 19.10.2012 vormittags Tschechisches Konsulat und 10.00 Uhr tschechisches Fernsehen (öffentlich)

Do 18.10.2012 19.00 Uhr Stadtratsitzung Seifhennersdorf (teilöffentlich) (Ergebnis)

Do 18.10.2012 18.00 Uhr Interview Zeitung FAZ vor Rathaus Seifhennersdorf (öffentlich)

Mi 17.10.2012 18.00 Uhr Sitzung des Stadtrats Seifhennersdorf mit Herrn RA Neie. (öffentlich)

Mo 15.10.2012 17.00 Uhr Sitzung des Stadtrats Seifhennersdorf mit Herrn RA Schmidt. (öffentlich)

Fr 12.10.2012 19.00 Uhr Querxenland: Treffen mit Bildungsagentur Herr Bélafi und Vertretern des Landkreises. (öffentlich)

Mi 10.10.2012 13.00 Uhr Busabfahrt vor Rathaus Seifhennersdorf nach Görlitz zum Kreistag. Es kann jeder kostenlos mitfahren, bis der Bus voll ist. (teilöffentlich)

Tag der offenen Tür Frühjahr 2014

Wie jedes Jahr laden die sächsischen Schulen neugierige Schüler und deren Eltern zum Tag der offenen Tür in die Schuleinrichtungen ein.

Die Termine für unsere Schule sind:
Donnerstag, 6. März 2014 von 16-18 Uhr beide Schulteile zusammen
Samstag, 8. März 2014 von 14-18 Uhr Freie Obere Schule Seifhennersdorf (Vorderes Gebäude)

Es gibt Mitmachangebote für Oberschulneulinge in verschiedenen Fächern, kulinarische Verköstigung sowie Gesprächs- und Informationsangebote.

Um sich nicht zu wiederholen, hier drei Links zu weiteren Inhalten mit Anfahrtshinweisen usw:
Tag der offenen Tür in der Mittelschule Seifhennersdorf
Tag der offenen Mittelschule in der Region
Die Zukunft als freie Schule

Das konkrete Angebot am Tag der offenen Tür kann variieren.

Ausflug zur Weberei C & V – Cord und Velveton

Bekanntlich hat die Leineweberei eine sehr lange Tradition in unserer Region. In früheren Zeiten klapperten in den Umgebindehäusern überall Webstühle. Reich wurden diese Weber nicht – die Händler dagegen schon.
Heute unternahm die Klasse 6 eine Betriebsbesichtigung einer lokalen Weberei des 21. Jahrhunderts. Man muß den Kleinen ja auch mal das Arbeiten zeigen und für die Zukunft mögliche Ausbildungsstätten sondieren.

Auf großen Rundstrickmaschinen (die wie UFOs aussehen) werden aus natürlichen und/oder künstlichen Fasern runde Endlosschläuche gewebt und diese auf Rollen als flaches Band aufgewickelt. Reißt ein Faden oder läuft die Spule leer, so stoppt die Maschine und zeigt per Lämpchen an den vielen rund angeordneten Zuführungen die betreffende Fadenunterbrechung an. Mit geschickten Fingern fädeln dann Angestellte den neuen Faden in die Fangeinrichtung wieder ein. Sie sind dabei so schnell, daß wir es nicht wirklich genau betrachten konnten.
Ansonsten arbeitet eine Webmaschine völlig automatisch. Ich würde mal sagen, 300 Omas haben in etwa die gleiche Geschwindigkeit :-)

Selbst Logos kann die Maschine gleich wie ein Wasserzeichen mit ins Gewebe bringen. Schon eindrucksvoll.

So laut wie man sich eine Weberei vorstellt, war es dann auch nicht. Nur etwas fusselig vielleicht – kein Wunder wenn sich ALLES um Fusseln dreht.

Aus diesen Schläuchen werden dann auf anderen Maschinen z.B. vollautomatisch Säcke bzw. die Weiterverarbeitung erfolgt in anderen Firmen zu Füllstoffen für Matratzen oder Innenfutter für Sport-Handschuhe, usw.
Für Spezialaufträge gibt es in der Weberei sogar noch echte handbediente Nähmaschinen.


Damit das alles nicht zu langweilig wurde all der technischen Details, wurden sogleich diverse Restmaterialien für Basteleien gekapert:

Unser Betriebsführer Herr Simmig war überaus geduldig mit unserer quirligen Truppe und ließ keine Frage unbeantwortet. Vielen Dank!

Hin- und zurück gings natürlich umweltfreundlich per pedes quer durchs Dorf :-)

In einem Museum im sächsischen Großschönau Wikipedia: Deutsches Damast- und Frottiermuseum kann man sich weiter übers Handwerk der Textilherstellung informieren. Direkter Link zum Deutschen Damast- und Frottiermuseum.

Die Homepage der C & V – Cord & Velveton GmbH: Cord & Velveton: Rohweberei mit eigener Rauherei und Cord-Schneiderei

Amtsgericht Zittau kassiert Bußgeldbescheide ein

Am heutigen Mittwoch befasste sich das Amtsgericht Zittau mit den ersten beiden Bußgeldbescheiden des Landkreises Görlitz. In diesen wurde den Eltern vorgeworfen gegen das Sächsische Schulgesetz und insbesondere die Schulpflicht verstoßen zu haben.

Es ging um die Bußgelder #1 und #2 in Höhe von 75 EUR und nachfolgend 500 EUR.

Richter Kai Ronsdorf stellte fest, dass es sich bei der Mittelschule Seifhennersdorf um eine anerkannte staatliche Schule handelt und die Schüler der 5. Klasse durch ausgebildete Lehrkräfte nach dem gültigen Lehrplan unterrichtet werden. Er betonte, dass ein Verstoß gegen das Schulgesetz nicht erkannt wird.

Richter Ronsdorf hob deswegen die ersten beiden Bußgeldbescheide — wegen angeblicher Schulschwänzerei — auf und stellte die Verfahren ein. Die Kosten wurden der Staatskasse auferlegt.

Der Landkreis Görlitz gibt in diesem Zusammenhang folgendes Kommentar von sich: „Das Amtsgericht Zittau hat es auf der Grundlage einer Ermessensentscheidung nicht für geboten gehalten, das Verhalten der Eltern und Schüler mit einer Geldbuße zu ahnden. Die Verfahren wurden eingestellt. Das haben wir zur Kenntnis genommen und haben dies auch zu respektieren. Die Bußgeldbescheide wurden auf Grund von Anzeigen der Bildungsagentur erlassen.“

Das Sächsische Kutusministerium äußert sich wie folgt: „Wir nehmen die Entscheidung des Amtsgerichtes zur Kenntnis. Die Rechtsauffassung teilen wir jedoch nicht. Ungeachtet dessen, hat sich an der eigentlichen Rechtslage, dass der Unterricht in Seifhennersdorf illegal ist, nichts geändert.”

Tag der offenen Tür in der Mittelschule Seifhennersdorf

(Archiv)

Die Schüler der MS Seifhennersdorf laden Sie herzlich zum Tag der offenen Tür ein. Insbesondere allgemein die jetzigen abgehenden Viertklässler und ihre Eltern und damit möglichen Schüler fürs nächste Schuljahr 2013/14 an der Mittelschule Seifhennersdorf!

Anmeldeinformationen gibts hier im Kapitel SCHULANMELDUNG.

Alle Beteiligten vor Ort freuen sich auf Euch am
Freitag, 1. März von 15.00 Uhr bis gegen 18.00 Uhr.

Am gleichen Tag ist auch offene Tür in Oderwitz! Näheres siehe hier.

An diesem Tag gibt es an der Schule folgende Aktivitäten:

  • Berufsausbildung – Zimmer 22 bei Herrn Worm
  • Physikalische Schauexperimente – Zimmer 11 bei Herrn Illig
  • Experimente mit Knalleffekt in Chemie – Zimmer 21 bei Frau Hase
  • Tierschau und Pflanzen in Biologie – Zimmer 31 bei Frau Schmidt
  • Die Welt der Geografie – Zimmer 32 bei Frau Gebuhr
  • Taucht ein in Klang und Schall – Zimmer 12 bei Frau Bührdel
  • Einblick in Kunst und Geschichte – Zimmer 34 bei Frau Pradel
  • Kleine Basteleien – Werkraum im Keller bei Frau Schulz

Kulinarisch werden Sie von den Zehntklässlern im Schülercafé mit Kaffee, Kuchen und belegten Brötchen verwöhnt.

Es freuen sich auf Ihr Kommen die Schüler und Lehrer der Mittelschule Seifhennersdorf (Anfahrt).

Zur Homepage (Bildungsserver Kultus Sachsen) der MS Seifhennersdorf

Die Sächsische Bildungsagentur setzt die Eskalationsstrategie fort



Nach happigen Bußgeldbescheiden an die widerständigen Eltern, wird den rebellischen Fünftklässlern die Anerkennung für die erbrachten Lernleistungen verweigert.

So erzieht man in Sachsen mündige Bürger und demonstriert, wer in einer Demokratie das Sagen hat.

Der Freistaat sollte sich mehr auf beispielsweise das Fußballspielen konzentrieren. Das kann er! Zumindest mit den Eigentoren klappt es ganz gut.


Ohne Rechtsgrundlage (Kein Schüler dieser Schule = keine Halbjahresinformation) durfte diese gar nicht erstellt und versandt werden, sodass es am Montag nach den Ferien (zumindest in einem bekannten Fall) nochmals die Halbjahresinformation an einer zwangsverwiesenen Schule gab und zwar: ZURÜCK!

 

Man wolle das anhängige Gerichtsverfahren abwarten um entscheiden zu können, dass die erteilte Halbjahresinformation hätte nicht erteilt werden können.

Nach der Ohrfeige vom Mittwoch wurde jetzt erneut angefragt, wie es mit der Vernichtung aussieht.

Antwort folgt…

Bußgeldbescheid 3

… nachgelegt
Bußgeldbescheid #3 über EUR 223,50 ist Eltern eines Schülers zugegangen.

19.09.13 Dieser Bußgeldbescheid wurde vom Amtsgericht Zittau bereits vor einiger Zeit aufgehoben. Das Schulamt hat diesen Entscheid so hingenommen.

Pressemitteilung Jahresende 2012

- Gedanken zum Jahresende -

Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit!
Obwohl sich mit diesem Zitat Albert Einstein nicht sicher war, ob er sich beim Universum nicht doch irrt!
Man könnte fast annehmen, das er von den politischen Verhältnissen die hier in Sachsen herrschen, dazu inspiriert wurde. Denn diese Dummheit und Ignoranz, die CDU, FDP und Freie Wähler an den Tag legen und der Sächsischen Bevölkerung zumuten, übertrifft alles!
Was schert uns Recht und Gesetz? Wir haben die Macht! Ausspruch eines FDP-Abgeordneten im sächsischen Landtag!
Was diese Aussage bedeutet, bekommen gerade die noch verbliebenen 16 Schüler der fünften Klasse der Mittelschule Seifhennersdorf zu spüren! Manipulation, Erpressung, Nötigung und Rechtsbeugung – das sind die Mittel, die die Verantwortlichen im Landkreis und Regierung dem Kampf um den Erhalt der Mittelschule Seifhennersdorf entgegen zu setzen haben!
Sachliche Argumente? Fehlanzeige!
Wir sind im Gespräch, um eine einvernehmliche Lösung zu finden – so der Sprecher des Kultus gegenüber der Presse! Eine Lüge! Üblich in den ministerialen Gefilden! Wenn selbst das Oberverwaltungsgericht Bautzen in einer Begründung eines Eilrechtsverfahrens schreibt, dass das Wort einer Ministerin keinen Wahrheitsgehalt aufweisen muss! Erstaunlich, wenn man bedenkt, dass wir diesen Leuten unsere Kinder anvertrauen, um sie zu Menschen zu erziehen die respektvoll mit ihrer Umwelt und Mitmenschen umgehen sollen! Wertevermittlung sieht anders aus!
Alle denen, denen der provozierte Verfall unserer Gesellschaft nicht egal ist, jeder, dem das Wohl und Gedeih unserer Kinder eine Herzenssache ist, sollte alles dafür tun, dass Einsteins Worte beschränkt bleiben auf die, die sich scheinheilig christlich und sozial nennen. Und unseren Kindern ersparen, unendlich dumm zu bleiben!

- Schulförderverein -
Torsten Dietrich

Lebendiger Adventskalender

Es ist ruhig geworden. Sicher liegt das an der allgemeinen Beschaulichkeit zum Jahresende ;-)

Die Öffentlichkeit möchte den Stand der Dinge? Hier:
Momentan folgt der Unterricht dem Lehrplan einer anderen Mittelschule mit einer Verzögerung von einer Woche. Von den ursprünglich 38 (Diese Zahl schwankt je nach Standpunkt bis zu 42) werden aktuell 16 Kinder unterrichtet. Alles wartet auf den Ausgang des Gerichtsprozeß zum Schulnetzplan (Wo ist der eigentlich öffentlich einsehbar?), der noch 2012 vom Gericht erstinstanzlich entschieden werden soll, sowie weiteren Verfahren. Fällt der Schulnetzplan, fallen auch alle folgenden Folgerungen wie die Bußgeldbescheide oder Zwangszuweisungen an andere Schulen. Einige der Eltern weggegangener Kinder unterstützen aber weiterhin das Projekt! Die angekündigte ultima-ratio der Kultusministerin Kurth wurde bislang nicht in die Tat umgesetzt. Aber vorsorglich wurden unlängst Anhörungsbögen für den Bußgeld-’zeitbereich’ nach dem letzten versendeten Bußgeldbescheid, den verbliebenen Eltern zugestellt. Eltern, die ihr Kind mittlerweile an eine andere Schule schicken, wurden allesamt mit Aufhebungen der Bußgeldbescheide ‘belohnt’. Man wirft also in einem Akt den Eltern den Nichtbesuch einer Schule (Verletzung der allgemeinen Schulpflicht) und den illegalen Schulbesuch (Besuch einer Schule, die nicht mehr im Schulnetzplan vorgesehen ist) vor und vollzieht auch alles genau umgekehrt, nämlich eine nachträgliche Wiedergutmachung einer Illegalität. Beim nächsten Mal Falschparken also einfach behaupten, man werde es nie wieder tun und alles ist gut…
Schüler, die auf andere Schulen wechselten, werden nun vom Schulamt überwacht. Das heißt, es werden die neuen Noten zeitnah von den Schulen dorthin gemeldet und die alten Noten aus der Rebellenschule verlangt. Noten, die man bisher partout nicht anerkennen wollte!

Für die Arbeit und das Geld hätte man bestimmt ne weitere Schule in einem ähnlichen Fall betreiben können. Aber genau der Dominoeffekt soll ja vermieden werden. Keine solche Initiative hat es in den vorherigen Jahren so weit gebracht. Haltet durch!!

Am 13.12.2012 17.00 Uhr findet in der Schule ein zwangloses Advent-Treffen statt. Gäste sind herzlich willkommen!

Im Zeitraum 01. bis 24.12.2012 sind gemäß untenstehendem Kalender weitere Veranstaltungen (zu unterschiedlichen Uhrzeiten) in Seifhennersdorf. Vielleicht ist ja was für euch dabei?

Die Treffen werden durch das evangelisch-lutherische Pfarramt koordiniert. Informationen unter Tel. 03586/404290

Tag der offenen Mittelschule in der Region

Von den um Seifhennersdorf liegenden Mittelschulen auf Wikipedia (und mit mehr Details bein Landkreis Mittelschulen im Landkreis Görlitz) kann man sich einen eigenen Eindruck vor Ort an folgenden Terminen verschaffen:

Datum Schule Anfahrt Bemerkung
01.12.2012 Andert-Mittelschule – Ebersbach 02730 Ebersbach-Neugersdorf Sachsenstraße 41
01.03.2013 Pestalozzi-Mittelschule – Oderwitz 02791 Oderwitz Hintere Dorfstraße 17
01.03.2013 Mittelschule – Seifhennersdorf 02782 Seifhennersdorf Gärtnerstraße 7 *1
26.01.2013 Mittelschule am Burgteich – Zittau 02763 Zittau Alte Burgstraße 7a
unbekannt freie Mittelschule Schkola – Jonsdorf 02796 Jonsdorf Am Hieronymus 5
01.12.2012 Pestalozzi-Mittelschule – Großschönau 02779 Großschönau Hauptstraße 57 *2

*1: Dies ist vorerst nur der Termin für den ‘offiziellen’ Teil der Schule. Dieser liegt rechts hinter der Eingangstür am Verbindungsgang beider Schulgebäude, zu den Schulrebellen bitte links halten ;-)
*2: keine Website bekannt

Eigentlich gibts dafür eine Auskunftsseite des Kultusministeriums Sachsen: Tage der offenen Tür an Schulen. Dort ist aber nicht jeder Termin eingetragen :-(

Ausflug zur Pianofortefabrik C. Bechstein

Heute unternahm die Schulrebellen-Klasse einen lehrreichen Ausflug zur nahegelegenen Klavier- und Flügelfabrik Bechstein.

Betriebsbesichtigungsführer Herr Wieland hat uns kompetent durch eine Vielzahl von Abteilungen der Produktion geführt und alles genau erklärt.
Die Schüler wußten was kommen wird: Der nachfolgende Aufsatz – wie ihn wohl jeder aus seiner eigenen Schulzeit kennt. Also waren alle mit Stift und Block bewaffnet zum eifrigen Notieren der vielen Wissensbrocken.
Wer hätte gedacht, daß 17 Tonnen Zugkraft am Metallrahmen durch die gespannten Saiten erzeugt wird. Oder 500.000 Klaviere und Flügel weltweit pro Jahr auf den Markt kommen. Wer die wohl spielt?

Puh, also frieren muß man in dieser Firma nicht! Alles wird irgendwie geheizt und kontrolliert be- und entfeuchtet. Das Holz liegt auch schonmal 5 Jahre im Trockenraum.
Die haben da sogar eine Art Wasserfall in der Lackiererei zum Auffangen von überflüssigen Tröpfchen beim Lackieren.
Schon allein ca. 9000 Einzelteile müssen erfolgreich ihren Platz als Instrument finden und auch noch miteinander ‘im Konzert’ erklingen. Überall wird handwerklich gearbeitet: gesägt, gebohrt, geschliffen, justiert. Ganze Bohrlochkaskaden werden präzise von Automaten gesetzt.

Gegen Ende wird dann das Piano noch akustisch endjustiert. Dafür gibts einen extra schallarmen Raum. Wir durften auf einem echten Bechstein ein Ständchen spielen.

Nach 1,5 Stunden wußten wir dann, wie man ein solches Instrument baut. Es ist sehr aufwändig!

Wir danken Herrn Wieland für die tolle Führung und Beantwortung aller aufkommenden Fragen!

Mittags waren dann Arbeitsgruppen in der Klasse mit der Aufarbeitung der Notizen beschäftigt.

Hier kann man sich auch noch weiter über Bechstein informieren: Bechstein: Klavierbaukunst

Und unten eine der Ausarbeitungen als Beispiel. Der jeweils untere Teil wurde korrigiert, damit die Schüler eine Hilfestellung für die notwendige Nacharbeit in Gruppen haben.

Typische Fehler in der deutschen Sprache:
Nicht auszurottende Einzelwörter Schreib-Fehler
und
daß dass das – Wir wollen, dass auch du den Unterschied verstehst!
Naja, ich persönlich bleibe überwiegend bei der alten Rechtschreibung – zumindest vorerst.

Pressemitteilung Radikalismus

Die Eltern und Kinder der 5.Klasse der Mittelschule Seifhennersdorf distanzieren sich im vollem Umfang von jeglicher Unterstüzung der NPD und gleichgelagerter Gruppen und Parteien, die sich ins Schlepptau um den Erhalt der Mittelschule hängen wollen. Rechtes Gedankengut hat nichts mit dem Bemühen um den Erhalt der Schule gemein!
Desweiteren fordern die Kinder und Eltern in dieser Frage auch eine stärkere Unterstützung der demokratischen Mitte!

Im Namen der 21 Schüler und Eltern und aller am Erhalt Beteiligten
Sprecher Schule Eltern Initiative -
Torsten Dietrich

Spendenkonto eingerichtet

Es ist ein Spendenkonto für die Initiative eingerichtet worden, welches vom Kinder- und Jugendverein Seifhennersdorf betreut wird.

Adresse:
KJS e.V.
Rumburger Str. 140
02782 Seifhennersdorf
Ansprechpartner: Herr Herbig
(Quelle: Vereinsübersicht der Stadt Seifhennersdorf)
Beim Verein bekommt man auch eine Spendenquittung.

Kontoverbindung:
Kontoinhaber: Kinder- und Jugendverein Seifhennersdorf
Konto: 4557600006
BLZ: 85590100
Bank: Volksbank Löbau-Zittau
Verwendungszweck: Rettung der Mittelschule Seifhennersdorf

Damit die Gelder ordentlich zugeordnet werden können, bitte unbedingt den Verwendungszweck nicht vergessen anzugeben!
Wer seinen Namen nicht veröffentlicht haben will oder sonstwie Informationen zukommen lassen oder haben möchte, soll bitte eine extra email schreiben. Auf den Kontoauszügen stehen nur die üblichen Angaben ohne Adresse des Absenders.

Wir haben uns dazu verständigt, den Kontostand und Einzelbeträge nicht zu veröffentlichen.

Danke an unsere Unterstützer! Und wer arm ist, kann auch einfach nur das Wort ansich verteilen.

20.11.2012 Vielen Dank für die bisher eingegangenen Gelder bei folgenden Spendern:
Horst Schmidt
Jörg Krenz
Ute Heid
Fa. Israel
e.K. Preissler
Die Linke (Partei)

Wir bedanken uns auch bei den ungenannten Spendern!

Wie man sieht, brauchen wir noch mehr Unterstützung! Davon werden übliche Ausgaben wie Fahrgelder, Unterrichtsmaterial und leider auch Rechtswege finanziert.

Das Schulamt blockiert ausdauernd unseren gesamten Lehrbetrieb! Es werden also keine für Schulen standardmäßige Dinge durchgeführt, z.B. keine Anpassung des Busnetzplans, Unfallversicherung für Schüler, Bezahlung der Lehrer, usw. Das Unterrichtsmaterial muß sowieso die Gemeinde tragen, das Gebäude stellt ebenso die Gemeinde. Natürlich will man auch keinerlei Noten anerkennen. Allein dieser Themenkreis ist ein mehrseitiges Statement wert und mehr oder weniger auch rechtlich äußerst zweifelhaft.
Man hat es auch mit dem Verweis aus der Schule versucht – was scheiterte. Dabei behauptet die Bildungsagentur, dieser Schulbetrieb wäre illegal! Wie kommen sie dann aber dazu, uns aus einer ihrer Ansicht ‘illegalen Schule’ rauswerfen zu wollen? Das ist mal wieder Teil des Lügengebildes (meiner Meinung) dieser ganzen Veranstaltung verdichteten sächsischen Filzes.
Genauso irre wie die nachdrückliche Ermahnung der Bürgermeisterin an ihre Dienstpflichten und noch weiterer zwischenmenschlich unerfreulicher Dinge, wie z.B. die gewünschte Ausladung des ehemaligen Schulleiters aus den Treffen der Bildungsagentur mit den Schulrebellen…
Man regt sich übrigens über diesen “Blog” sehr auf, will aber partout bis zum heutigen Tage keinerlei Gegendarstellung abgeben – Obwohl ich dies ausdrücklich anbot. Jeder soll seine Meinung kundtun dürfen, wenn sie substantiiert ist.

Erklärung des Website-Betreibers:
Ich (Impressum) habe keinerlei Zugriff auf dieses Konto.

Zufälle
Kaum wurde dies bekannt, war das Finanzamt sogleich zur Stelle zur sofortigen Prüfung der Bücher. Welch ‘Zufall’.
Genau der gleiche Zufall übrigens wie die eingehende erfolglose Prüfung im Rathaus?

Divide et impera (teile und herrsche)

(Führungskonzept) Divide et impera und anschaulicher hier Königsmechanismus

Neue Taktik nach drei Fehlschlägen der Behörden heute im Briefkasten: Die Aufforderung an alle Eltern einzeln unbekannten Vorschlägen zuzustimmen.

Welche Sachverhalte, bitte schön? Später im Text folgt dann auch die Auflösung: “…Leistungsbescheinigungen…prüfen zu können.”

Auf die Idee, den erzielten Notenspiegel zu normieren und daran die Einzelnoten umzurechnen, kommt offensichtlich dort keiner. Dabei sprach man im 2.Treffen durchaus auch von ‘Lehrern’, die den Unterricht führen. Den in der ‘Schule’ vorliegenden sächsischen Lehrplan hatte ich mir persönlich mal angesehen. Die Lehrer halten sich daran.
Was folgt daraus?

Wird mein Informatik- und Englischunterricht meines Kindes in den Herbstferien auch angerechnet?

Hm, dann die Zeitvorgaben: Eine halbe Stunde Gespräch x 21 Eltern. Das nenne ich eher abfertigen! Argumente werden da ganz sicher nicht ausgetauscht.
Unser Gespräch fand zur Mittagszeit statt: Es wurden keine Argumente ausgetauscht, genauso wenig waren die Beurteilungen der Kinder von Interesse. Es ging allein um den durch größere Nähe zu den Eltern entstehenden Druck, diese endlich zur Aufgabe zu bewegen. Es war eher ein Verhör denn Gespräch! Aus der gespielten freundlichen (aka professionell nach Rhetorik-Lehrbuch) Begrüßung aller inkl. der schnell desinteressierten Kinder durch Handschlag, wurde beim Gehen eine kühle Abfuhr inkl. einer Frau aus der Bildungsagentur, die mich starr durchblickte.
Schön, wenn der Gesprächsprofi meinte, er könne die blöden Eltern aus dem Vergißmichdorf am Ende von Sachsen, mal schnell über den Tisch ziehen. Unserer mittäglicher Eindruck wurde durch die Kommunikation mit den drei anderen Elterngruppen bestätigt.
Letzlich sind wir viermal sinnlos zu irgendwelchen Treffen mit der halsstarrenden Obrigkeit gefahren. Der Titel Teile und Herrsche, trifft vollends zu.

Seifhennersdorfer Stadtrat beschließt Antrag auf Trägerschaft/Betreibung der Schule

Der Stadtrat von Seifhennersdorf beschließt, beim Sächsischen Staatsministerium für Kultus und Sport einen Antrag für die Betreibung der in Trägerschaft der Stadt befindlichen öffentlichen Mittelschule mit sofortiger Wirkung als öffentliche Schule in eigene Regie übernehmen zu dürfen, einzureichen.

19.10.2012 mdr Sachsen:
Stadtratsbeschluß – Seifhennersdorf will Schule in Eigenregie betreiben

19.10.2012 Sächsische Zeitung:
Seifhennersdorf will Schule in Eigenregie betreiben

23.10.2012 Und hier der dem Kultusministerium letztlich zugestellte Antrag:

Bußgeldbescheid 2

Und noch mehr Druck
Hatte ich doch schon vorausschauend die Bußgeldbescheide beginnend mit 1 durchnummeriert. Heute kam der zweite, nun über 528,50 Euro für 3 Wochen. 12 Millionen Defizit im Landkreis Görlitz müssen nunmal ausgeglichen werden. Streitwert aufsummiert über alle Eltern jenseits 10.000 Euro.

Was ist denn nun mit dem Verhandlungsfrieden, Herr Bélafi (Direktor der Sächsischen Bildungsagentur) und Herr Lange (Landrat)? Haben Sie für dieses Wort eine eigene Definition, denn diese Zeit wurde voll angerechnet! Genauso wie die laut Vertretungsplan vorhandenen Fehlstunden in der nichtbesuchten Zielschule! Was wollen Sie eigentlich am Freitag in Querxenland?

19.10.2012 Videobericht des mdr Sachsenspiegel kompakt:
Bußgeld gegen Seifhennersdorfer Eltern

18.10.2012 mdr Sachsen:
Landratsamt greift durch – Hohe Bußgelder für Schulprotest in Seifhennersdorf

18.10.2012 Sächsische Zeitung:
Erneut Bußgelder für Seifhennersdorfer Schulrebellen

Wenn der Staat nicht mehr weiter weiß…

…spannt die Bildungsagentur den Landkreis als Ausführungsorgan ein.

Nun wird Ernst gemacht
Ein Teil der Eltern bekam den ersten Bußgeldbescheid, weil das betreffende Kind nicht an der anderen Schule erschien. Übrigens nicht alle – der eine Elternteil bekommt einen, der andere eben nicht – Welcher Zweck wohl dahinter steht?

Es mangelt auch nicht an unfreiwilligem schwarzen Humor, zeichnet sich die Landflucht doch gerade durch Sterben von lokalen Schulen aus. Ich zitiere den rot eingekreisten Bereich des Briefkopfs:
“Mein Zuhause – Landkreis Görlitz”

Und wo fährt man ein, im Falle des Falles? Genau, in Görlitz!

Kindermund tut Wahrheit kund

Da haben ja sicher alle daheim schon tolle Sachen zu hören bekommen, immer her damit.

Amelie auf der Heimfahrt vom Landtag, voll mit Erlebnissen und dabei alles zu verarbeiten.

“Bedeutet Demokratie nicht eigentlich miteinander?” Papa erklärt: “Vom Volk gewählt für das Volk handeln.” Mama kann auch nie still sein: “Also ein Miteinander.” Schlußfolgerung von Amelie: “Dann leben wir aber gar nicht in einer Demokratie.”

Autofahren macht aus unserem Kind einen kleinen Philosophen, gestern:

Amelie: “Mama warum sagen eigentlich immer alle wir leiden unter dem Streik? Ich geh doch nur zur Schule, ich streike doch gar nicht, das macht doch ihr für uns. “

Medien über uns (Archiv)

Aktuelle Informationen und Links der ca. letzten 3 Monate finden sich unter Termine, Medientreffen sowie thematisch bei einzelnen Artikeln einsortiert.

Generische Suche nach den Schulrebellen via Google
Generische Suche nach Videos über die Schulrebellen auf youtube

Einzelnachweise

(Der folgende Link ist historisch interessant. Zeigt u.a. den bereits damals kämpfenden sorbischen Zeichenlehrer Herr Kapler, der nun auch bei den Schulrebellen Unterricht gibt)
25.10.2012 mdr Sorbisches Programm:
WUHLADKO – Damals wie heute: Bericht über den damaligen Kampf der Sorben für ihre Mittelschule und den erneuten Kampf für die Seifhennersdorfer Schule
direkt Video (Beginn bei 3:30)

19.10.2012 Zeitung sz-online:
Erneut Bußgelder für Schulrebellen von Seifhennersdorf

18.10.2012 Zeitung sz-online:
Erneut Bußgelder für Seifhennersdorfer Schulrebellen

18.10.2012 Radio PSR:
Schulrebellen von Seifhennersdorf erneut Thema im Stadtrat

(Der folgende Link ist auch für Schüler der unteren Klassenstufen geeignet)
17.10.2012 ZDF – tivi und KiKA – Nachrichten für Kinder:
Schul-Rebellen – logo! hat Schüler getroffen, die etwas tun, was sie eigentlich gar nicht dürfen

15.10.2012 mdr Sachsenspiegel:
Brandanschlag auf Plakate der Seifhennersdorfer Schulinitiative

14.10.2012 Görlitzer Anzeiger:
Sollte die Mittelschule Seifhennersdorf Opfer einer Polit-Intrige werden?
(Beeinhaltet auch weiterführende Links)

Oktober 2012 Zeitung Sorbische Nachrichten:
Viel Solidarität erfahren – Seifhennersdorf kämpft weiter um die 5. Klasse

11.10.2012 Deutsche Welle:
Widerstand fürs Überleben – das sächsische Seifhennersdorf will sich nicht abwickeln lassen

05.10.2012 ZDF heute – in Deutschland:
Kampf gegen Schulschließung

01.10.2012 Zeitschrift Spiegel 40/2012 S.44:
BILDUNG – Occupy Seifhennersdorf: In Sachsen rebellieren Eltern gegen eine Schulschließung. Mit Hilfe von Rentnern und einer Lehrerin aus Tschechien organisieren sie den Unterricht selbst
direkt Artikel mit Bild als pdf

28.09.2012 Radio Dresden:
Seifhennersdorfer Schulrebellen legen Akten auf den Tisch

23.09.2012 news4teachers:
Seifhennersdorf klagt wegen fehlender 5. Klasse gegen Ministerium

17.09.2012 news4teachers:
Keine 5. Klasse: Eltern engagieren sich Lehrer selbst

17.09.2012 Hitradio RTL:
Seifhennersdorfer Schulrebellen geben nicht auf
direkt Audio

14.09.2012 mdr Sachsen:
Nach Urteil des Oberverwaltungsgerichts – Auch am Freitag Protestunterricht in Seifhennersdorf

06.09.2012 Zeitung BILD Dresden:
Eltern lassen aus Protest Privatlehrer unterrichten – Hier gehen 22 Kinder illegal zur Schule

Es gibt mittlerweile unzählige weitere externe Infos bei u.a. ZDF, mdr, der lokalen Presse und Radio, Bürgermeisteramt Seifhennersdorf, den Parteien in Sachsen.

Infos

Hier treffen sich die Schulrebellen rund um die Mittelschule Seifhennersdorf (Anfahrt: Vorderes Gebäude). Einer Schule, die es nach Ansicht der sächsischen Regierung nicht mehr geben soll. Wir sind anderer Meinung!
Lest einfach die vielen Artikel und vergeßt dabei auch nicht die Kommentare – die teils recht umfangreich und weiterführend sind!

Von Zeit zu Zeit kommen neue Fakten auf den Tisch. Wir sind etwas chaotisch, daher kann es etwas unübersichtlich und lückenhaft erscheinen. Ich versuche aber durchaus, möglichst viel Struktur aufzubauen. Orange erscheinen Neuigkeiten des ca. letzten Monats, rot sind wichtige Dinge wie Termine, grün steht für weiterführende Aspekte. Links sind standardmäßig blau hinterlegt. Das Farbverhalten kann Browser-abhängig sein. Bilder beeinhalten Mouse-over Texte und sind im Allgemeinen für eine feinere Darstellung anklickbar.

Ihr könnt uns eure Ansicht, Hilfestellung, für Pressetermine und Interviews, usw. mailen unter schulrebellen@arcor.de oder einfach hier als Kommentar hinterlassen. Kommentare sind unter Umständen erst nach Freischaltung sichtbar! Name und email-Adresse werden verlangt, aber die email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Gebt ihr eine Homepage an, wird diese eurem Namen hinterlegt und aufrufbar!
Redaktionelle Paßwörter für eure eigenen Beiträge gibts per email. Es ist nach deutschem Recht eine eindeutige Identifizierung notwendig, z.B. durch einen Scan eures Personalausweises.

Fon+Fax (Anrufbeantworter, wir rufen zurück): 032211179444

Antrag Drucksache 5/10178, Aussprache und Abstimmung am 26.09.2012 im sächsischen Landtag:
Uns wurde als Besucher für die Anwesenheitserlaubnis sowohl die Aufnahme von Bild und Ton, als auch Einsprüche versagt. Statisten eben, Basisdemokratie unerwünscht.

Die Videos der Landtagssitzung gibt es beim Landtag (Videoanteil je nach PC-Konfiguration eventuell nicht sehbar):
62. Sitzung vom 26.09.2012 – Drucksache 5/10178
und einen Teil davon auf youtube sehbar.

Technische Hilfestellung zum Videoangebot des Landtags:
Wer dieses Video nicht gezeigt bekommt, aktiviere zumindest unter Win7 den älteren “Windows Media Player” in der Systemsteuerung und danach die Seite neu aufrufen. Unter Google Chrome muß außerdem die Windows Media Player Extension for HTML5 aktiviert sein.
Oder versuche diesen Link: gesamte 62. Sitzung vom 26.09.2012
Die Drucksache 5/10178 beginnt bei 10:46:30 im Video. Alternativ in einem Multimedia-Player wie VLC aufrufen:
mms://wstreamer.envia-tel.net/ondem/slt-dd/20120926.WMV

Impressum

Es gilt deutsches Recht. Für Kommentare und die Inhalte externer Links sind die jeweiligen (dortigen) Verfasser verantwortlich.

Ansprechpartner:
Henry Kiefer
Niederoderwitzer Strasse 7
02794 Leutersdorf
Germany

schulrebellen@arcor.de
Fon+Fax (Anrufbeantworter, wir rufen zurück): 032211179444

Achtung: email-Konten von “gmail.com” werden als Spam behandelt!